Foto: Valentin Marquardt

Ausstellungen-machen-Aumann-Duerr

Ausstellungen machen

Hrsg. von Philipp Aumann und Frank Duerr,
200 Seiten, mit zahlreichen Beispielen und Abbildungen
für € 18,99

ISBN 978-3-825-23892-6
Seiten 200 S., 35 Abb., 10 Karten

Ob es um Kunst, Alltagsgegenstände oder historische Ereignisse geht: Eine Ausstellung zu konzipieren und zu realisieren ist ein kreativer Akt und eine organisatorische Herausforderung.
Dieses Buch zeigt, wie ein Ausstellungsprojekt gelingt – vom Konzept über die Objektarbeit bis hin zu Finanzierung und Pressearbeit.
"Ausstellungen machen" ist ein perfekter Begleiter für Studenten in den Praxismodulen oder beim Museumspraktikum.


Das Buch ist jetzt im Handel erhältlich
und direkt bestellbar UTB-Shop oder amazon



     

DIE AUTOREN

 
 
 
 

Dr. Philipp Aumann

 

Frank Duerr M.A.

Philipp Aumann

 

Frank Duerr

Dr. phil., M.A. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Museum für Kommunikation Frankfurt, Kurator der Ausstellung „Control“. Er arbeitete zuvor am Museum der Universität Tübingen (2009–2011) und dem Deutschen Museum, München (2004–2008), wo er seine Doktorarbeit über die Geschichte der Kybernetik anfertigte. Er veröffentlichte Bücher und Aufsätze auf den Gebieten der Museumspraxis und der Wissenschafts- und Technikgeschichte, insbesondere der Wechselwirkung von Wissenschaft und Öffentlichkeit sowie der Modernisierungskraft wissenschaftlich-rationalen Denkens.

 

M.A. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Museum der Universität Tübingen MUT, Geschäftsführer der acameo GbR, Doktorand der Allgemeinen Rhetorik. Er erhielt einige Wirtschafts-Auszeichnungen, war Lehrbeauftragter des Career Service im Projekt „Mind|Things – Kopf|Sache“ und Forschungskollegiat am Forum Scientiarum. Er ist Herausgeber und Autor kommunikations-, kognitionswissenschaftlicher und museologischer Publikationen, insbesondere zur Wechselwirkung von kulturellem Fortschritt und strategischer Kommunikation.

 

Veröffentlichungen (u.a.):

„Der Himmel. Wunschbild und Weltverständnis“, Katalog zur gleichnamigen Ausstellung des MUT, Tübingen 2011 (Herausgeber, mit Ernst Seidl und Frank Duerr)
Ausverkauft

„The distinctiveness of a unifying science. Cybernetics’ way to West Germany“, in: IEEE Annals of the History of Computing 33 (2011), S. 17-27
Online verfügbar

„MUT zum ‚KörperWissen’! Aufgaben und Strategien des Museums der Universität Tübingen“, in: Cornelia Weber u. Klaus Mauersberger (Hg.): Universitätsmuseen und -sammlungen im Hochschulalltag. Aufgaben – Konzepte – Perspektiven, Berlin 2010, S. 119-127 (mit Ernst Seidl)
Bestellen

„Mode und Methode. Die Kybernetik in der Bundesrepublik Deutschland“ (= Abhandlungen und Berichte des Deutschen Museums 24), Göttingen: Wallstein 2009
Bestellen

 

 

Veröffentlichungen (u.a.):

"Aufmacher. Titelstorys deutscher Zeitschriften". Hg. von Frank Duerr,Tübingen 2014
in Arbeit

"Kognition & Kooperation. Überzeugungen in Gehirn und Gesellschaft". Hg. von Frank Duerr, Florian Landkammer und Julia Bahnmüller, in der Reihe neue rhetorik (Weidler Verlag), Berlin 2014
in Arbeit

"Ausstellung als ästhetisches und rhetorisches Instrument der Wissensvermittlung" (mit Alexander Minx). In: "Wie Schönes Wissen schafft", Hg. von Ernst Seidl, Thomas Beck und Frank Duerr. Tübingen 2013, 24–28
Ausverkauft

„Mind|Things – Kopf|Sache“, Hg. von Frank Duerr, Tübingen 2012
Ausverkauft

Alles Gute kommt von unten. Unser Umgang mit Ressourcen aus der Erde. Hg. von Philipp Aumann und Frank Duerr. Tübingen 2011, € 9,90
Bestellen

„Der Himmel. Wunschbild und Weltverständnis“, Katalog zur gleichnamigen Ausstellung des MUT, Tübingen 2011 (Herausgeber, mit Ernst Seidl und Frank Duerr)
Ausverkauft